Es gibt vermutlich etwa 700 deutsche Kleinstädte, die behaupten, die Heimatstadt von Schneewittchen zu sein. Aber nur eine hat sich ein braun-weißes Autobahnschild mit dem Hinweis darauf an die A3 stellen lassen und nur eine hat eine Schneewittchen-Plastik aufgestellt, die in Süddeutscher Zeitung und Spiegel besprochen wurde. Genau in dieser einen Stadt bin ich 1989 geboren: Lohr am Main, Unterfranken, Bayern, Deutschland, Europa. 

 

Genau dort habe ich auch als Schüler meine journalistische Karriere im Lohrer Teil bei der kultigen Lokal-Tageszeitung Main Post begonnen. Nach einigen Jahren voller Sportvereins-Jahreshauptversammlungen, Mathematik-Wettbewerbs-Siegerehrungen und Anti-Autobahnzubringer-Demonstrationen entschied ich, Kommunikationswissenschaft und Sozialwissenschaften zu studieren und tat das in Erfurt und München.

 

Daneben arbeitete ich für die Süddeutsche Zeitung, im New Yorker Büro der dpa und am Newsdesk von FOCUS Online. An letzterer Stelle ließ ich mich dann auch im Digitalressort zum Redakteur ausbilden. Nach einigen Jahren ging es dann ein Burda-Stockwerk nach unten als Chef vom Dienst zu CHIP, wo ich die Homepage und die Erweiterung des Themenspektrums auf Bereiche wie Food verantwortete. 

 

Seit August 2019 arbeitete ich als freier Journalist, vorrangig für den Bayerischen Rundfunk. Daneben beschäftige ich mich als Autor mit Food-Trends, Esskultur und Netzwelt-Themen.  

 

Unter "Meine Auslage" finden Sie aktuell fertig gestellte Beiträge, die Sie für Ihre Publikation erstehen können. Gerne können Sie mich unter thomas.mossburger@hotmail.de für das Passwort zu diesem Bereich und sonstige Anfragen erreichen.